stroikatec GmbH | Baumaterialien & Technologie aus Deutschland



Leistungen: Projektmanagement

Für jedes Kundenprojekt wird bei uns ein internes Projekt angelegt. Auf dieser Basis sammeln wir alle relevanten Informationen wie Ansprechpartner, Kontaktdaten, Termine und Zuständigkeiten. Wir verfolgen so alle Entwicklungen und Arbeitsschritte. Würden wir "gedächtnislos" Anfragen von links nach rechts und Angebote von rechts nach links weiterleiten, könnten wir die wichtigen Zusammenhänge und das Fortschreiten des Prozesses nicht erkennen.

Nur so können wir auch ein aktives Informationsmanagement gewährleisten, bei dem alle Beteiligten unaufgefordert und zeitnah mit allen Neuigkeiten zum Projekt versorgt werden.



Die typischen Projektphasen sind:

  • Erste Ankündigung / Anfrage

    Sobald wir von einem Vorhaben erfahren, legen wir das entsprechende Projekt an, dem dann alle Daten und Dokumente zugeordnet werden können, die während der Laufzeit von bis zu 3 Jahren dazu peu à peu eintreffen.

  • Orientierungsangebot

    Hiermit klären wir bereits, ob das gewünschte Material (in ausreichender Menge) verfügbar ist, ob die Wünsche der Auftraggeber im gegebenen Budgetrahmen erfüllbar sind und ob die Lieferzeiten zum Projektplan passen.

  • Technische Abklärung

    Wir prüfen die Machbarkeit der Anforderungen und die Eignung der angefragten Materialien für den geplanten Verwendungszweck. Wenn nötig, wirtschaftlich sinnvoll oder einfach nur interessant, zeigen wir Alternativlösungen auf.

  • Spezifikation

    Je nach Komplexität der zu liefernden Materialien ist die Spezifikation eine einfache Liste mit Maßen und Mengen oder eine ganze Sammlung von technischen Zeichnungen. Wir verfügen über die technische Ausstattung, um auch CAD-Formate wie DWG auszuwerten und mit Kommentaren – insbesondere Übersetzungen von Beschriftungen – zu ergänzen und gegebenenfalls in verbreitetere Formate (z.B. PDF) zu konvertieren.

  • Musterversand

    Wir sorgen dafür, dass der Auftraggeber schnellstmöglich Muster bekommt. Nachdem Transporte in unsere Zielmärkte entweder langwierig oder unverhältnismäßig teuer sind, unterhalten wir auch Depots bei Partnern vor Ort, von denen aus eine schnelle und unkomplizierte Auslieferung möglich ist.

  • Mockups

    Bei großflächigen Gestaltungsaufgaben wie z.B. Fassaden genügt ein 10 x 10 cm Muster nicht als Entscheidungsgrundlage. Bau und Installation eines Ausschnitts des Endprodukts in Originalgröße ist ein eigenes kleines Bauprojekt – quasi die Miniaturausgabe des Gesamtauftrags. Wir verhandeln, ob eine Installation vor Ort mit allen dazu notwendigen Aufwänden erforderlich ist oder ob nicht auch eine Reise des Auftraggebers zum Hersteller inkl. Werksbesichtigung in Frage kommt.

  • Konkrete Anfrage

    Nur selten gelten an dieser Stelle noch alle Angaben aus der ersten Spezifikation. Wir haben ein waches Auge darauf, ob alle zu klärenden Punkte auch tatsächlich erledigt sind.

  • Abstimmung Verpackung und Logistik

    Ist klar, wie das Produkt selbst aussehen soll, geht es im nächsten Schritt darum, wann und wie es von A nach B kommen soll. LKW- oder Schiffstransport? Verfügbare Hilfsmittel an der Be- und Abladestelle? Besonders lange Teile können z.B. nicht mit dem Gabelstapler in einen Container geladen werden. Die Lösung ist ein Open Top Container, der von oben be- und entladen wird – aber nur, wenn sowohl beim Lieferanten als auch beim Abnehmer ein Kran zur Verfügung steht.

  • Angebote

    Auch wenn Lieferant und Käufer gleichermaßen ungeduldig auf die Übergabe des konkreten Angebots warten, ist es sinnvoll, die vorher genannten Punkte abgearbeitet zu haben, bevor man sich preislich festlegt. Andernfalls können notwendige Nachträge schnell zu Verstimmung führen.

  • Verträge

    Wir kümmern uns darum, dass die notwendigen Verträge erstellt, übersetzt, abgestimmt und formal korrekt ausgefertigt werden. Beim Entwurf können wir Ihnen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben behilflich sein – mehr darüber finden Sie hier.

  • Aufträge

    In der Regel kommt der Auftrag dadurch zustande, dass der Vertrag und/oder die Spezifikation beiderseits unterschrieben und ausgetauscht wird. Ein separates Auftragsschreiben ist die Ausnahme.

  • Abrechnung

    Unsere Auftraggeber leisten üblicherweise Vorauszahlungen im Bereich von 70 bis 100% des Auftragsvolumens. Für deutsche Unternehmen ungewohnt ist allerdings, dass die Zahlungen manchmal gestückelt und/oder über andere Firmen (die auch in anderen Ländern angesiedelt sein können) geleitet werden. Wir versorgen Ihre Buchhaltung mit den nötigen Informationen, um die Zahlungseingänge korrekt zuordnen zu können.

  • Reklamationsbearbeitung

    Transportschäden, versehentliche Fehllieferungen oder auf der Baustelle beschädigte Teile können zu großen Problemen im Baufortschritt führen. Bei solchen Vorfällen eskalieren wir das Problem deshalb schnellstmöglich und zielgerichtet, suchen eine unbürokratische Lösung und nutzen alle Möglichkeiten der Improvisation für die Zustellung der Ersatzteile.


Im richtigen Leben kann es natürlich jederzeit passieren, dass einzelne Projektphasen fehlen, in einer anderen Reihenfolge auftreten oder dass etwas völlig unerwartetes geschieht. Zu den überraschenden Geschehnissen könnte Sie auch das Thema Troubleshooting interessieren.